Bruschetta genießen

Sicherlich kennt ihr das auch. Ihr habt vom Wochenend-Einkauf beim Bäcker noch das ein oder andere Brötchen übrig, welches etwas trocken geworden ist. Vielen werfen es dann weg oder verfüttern es an die Enten oder Hühner. Doch mit den trockenen Brötchen oder auch trockenem Brot könnt ihr ganz einfach und schnell echt leckere Bruschetta machen.

Was ist Bruschetta?

Bruschetta kommt aus der italienischen Küche und wird oft als Vorspeise serviert. Es handelt sich dabei um geröstetes Weißbrot, welches vor dem Rösten mit Olivenöl und Knoblauch eingestrichen wird. Nach dem Rösten kommt der Belag aus beispielsweise Tomaten und Basilikum drauf.

Unser Bruschetta-Rezept

Zuerst schneiden wir unsere trockene Semmel und noch etwas Brot in Scheiben. Natürlich müsst ihr nicht unbedingt trockenes Brötchen oder Brot nehmen, frisches geht auch. Wir hatten nur zufällig noch welches da, wollten dieses sinnvoll verwerten und hatten irgendwie Appetit auf Bruschetta.

Wenn ihr keine Brötchen zur Hand habt, könnt ihr auch Baguette verwenden. Damit haben wir auch schon Bruschetta gemacht.

Den Backofen heizen wir schon einmal auf 200 °C Ober- und Unterhitze vor.

Danach geben wir etwas Olivenöl auf einen Teller. Wir verwenden das italienische Olivenöl „Gran Selezione Olio di Olivia Extra Vergine Fruttato“, welches wir aus dem Andronaco-Shop haben. Mit diesem Öl haben wir bereits sehr gute Erfahrungen gemacht. Es lässt sich gut verarbeiten und es schmeckt auch köstlich.

Zu diesem Olivenöl geben wir noch etwas Oregano und Basilikum und würzen es mit etwas Pfeffer aus der Mühle. Wir vermengen alles und tauchen nach und nach die Brötchenscheiben mit beiden Seiten in die Öl-Gewürzmischung. Anschließend legen wir alle Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und schieben dieses für 5 bis 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

In der Zwischenzeit waschen und schneiden wir 2 Lauchzwiebeln in Ringe. Anschließend waschen wir unsere frischen Tomaten aus dem Garten und schneiden 6 davon in kleine Würfel, die wir zu den Lauchzwiebeln in die Schüssel geben.

Mit etwas Basilikum, Oregano und Pfeffer würzen wir das Ganze und rühren alles gut durch.

Nachdem die Brotscheiben fertig geröstet sind, nehmen wir diese aus dem Backofen und geben mit einem Löffel auf jede Brotscheibe etwas von der Tomaten-Lauchzwiebel-Mischung drauf. Wer mag, kann auch noch leckeren Fetakäse drüberstreuen.

Bruschetta DIY fertig

Danach sofort die noch warmen gerösteten Brötchen mit Tomatenbelag genießen.