burda accessoires Magazin Clutch fertig

| WERBUNG | Beim Durchblättern des burda accessoires Magazins ist schon ersichtlich, dass die Zeitschrift sehr taschenlastig ist. Aus diesem Grund ist auch unser drittes Projekt ein Taschen-Nähprojekt. Wir haben uns für die XXL-Clutch entschieden, allerdings werden wir diese Anleitung nur als Basis für unser Nähprojekt nehmen und viele eigene Ideen einfließen lassen.

Warum? Ok, die Antwort ist ganz einfach. Meine große Tochter braucht für eine Exkursionsfahrt eine Bauchtasche. Klar könnte man einfach eine Bauchtasche kaufen oder eben nähen. Doch wie oft macht man schon eine Bauchtasche um? Eher selten, oder?

Aus diesem Grund haben wir uns überlegt, welche Möglichkeiten es gibt die Clutch soweit umzugestalten, dass man diese auch als Bauchtasche nutzen kann. Am Ende sind wir auf drei Tragevarianten gekommen, die man durch leichte Anpassungen der Clutch-Grundform erhalten kann.

Unsere XXL-Clutch werden wir also so gestalten, dass man sie als Clutch, als Bauchtasche und als Umhängetasche nutzen kann. Wie das funktionieren soll und welche Anpassungen wir dafür gemacht haben, zeigen wir euch hier.

XXL-Clutch nähen

Vorbereitung

Da uns die Maße der XXL-Clutch zu groß waren, haben wir diese neu berechnet. Unsere Clutch sollte am Ende so groß sein, dass da ein A4-Block reinpasst.

burda accessoires Magazin Clutch Schnitteile anpassen

Wir werden unsere Tasche mit zwei verschieden farbigen Seiten machen. Dazu haben wir uns für schwarzen und orangefarbenen Baumwollstoff entschieden.

burda accessoires Magazin Clutch Material

Da uns der Baumwollstoff etwas zu dünn ist und wir unsere Tasche gern analog der Pyramidentasche aus unserem zweiten Nähprojekt abpolstern möchten, nähen wir auch hier Volumenvlies in die beiden Seitenteile ein. Dafür benötigen wir nehmen wir die doppelte Breite von dem Baumwollstoff. In unserem Fall heißt das also, dass wir von jedem Stoff 50 x 35 Zentimeter benötigen. Diese stecken wir mit Stecknadeln ab und schneiden es anschließend aus.

 
Danach schneiden wir noch zweimal Volumenvlies mit einem Maß von 25 x 35 Zentimeter und einmal mit einem Maß von 7 x 34 Zentimeter aus.

burda accessoires Magazin Clutch Vlies zuschneiden

Für den Boden benötigen wir 14 x 34 Zentimeter, da wir auch hier Volumenvlies einnähen wollen.

 

Clutch-Erweiterungen vorbereiten und nähen

Da unsere Clutch auch als Bauch- und Umhängetasche dienen soll, benötigen wir noch einen Gurt. Dafür schneiden wir uns aus dem schwarzen Baumwollstoff noch einen 6 x 115 Zentimeter langen Streifen aus.

Für die Schlaufen an der Taschenseite benötigen wir noch zwei 4 x 9 Zentimeter große Stücke aus dem schwarzen Baumwollstoff. Da wir an der Taschenrückseite auch noch zwei Schlaufen für die Bauchtasche haben, benötigen wir dafür noch zwei 3 x 8 Zentimeter große Stücke aus dem orangefarbenen Baumwollstoff.

Da die Zusatzteile einfach und schnell genäht sind, fangen wir mit diesen an.

Zuerst stecken wir den schwarzen langen Stoffstreifen zu einem Schlauch zusammen.

burda accessoires Magazin Clutch Gurt

Wichtig hierbei ist, dass dieser zum Ende hin schmaler werden muss, damit er durch den Klickverschluss passt. In unserem Fall wird der Schlauch final an den beiden Enden für 10 Zentimeter 1,5 Zentimeter und in der Mitte etwa 3 Zentimeter breit sein. Wir nähen den Schlauch und ziehen anschließend das eine Ende durch den gesamten Schlauch, sodass die Naht nun innen liegt und nicht mehr zu sehen ist. Für einen besseren Halt setzen wir noch zwei Nähte circa einen halben Zentimeter vom rechten und linken Rand entfernt.

Eines der beiden Enden fädeln wir durch das Teil vom Klickverschluss, welche keine Verstellmöglichkeit hat. Das Ende nähen wir ungefähr bei 2 Zentimeter händisch mit Nadel und Faden und ein paar Stichen so fest, dass es auch richtig gut hält. Das andere Ende fädeln wir einfach durch das andere Klickverschluss-Teil. Jetzt ist der Gurt für die Bauch- und Umhängetasche fertig.

burda accessoires Magazin Clutch Tragegurt

Für die schwarzen und orangefarbenen Schlaufen schlagen wir den Rand an der Längskante ungefähr einen halben Zentimeter um und bügeln diesen. Danach schlagen wir die kurzen Seiten bis zur Mitte und anschließend noch einmal bis zur Hälfte um und bügeln dieses ebenfalls. So können unsere Schlaufen nicht ausfransen und erhalten auch etwas mehr Stabilität.

 
Die Schlaufen nähen wir nun circa einen halben Zentimeter von Rand entfernt an beiden Längskanten fest. Jetzt sind unsere Zusatzteile für die Clutch fertig und wir können uns nun dem Hauptprojekt widmen.

Clutch-Teile nähen

Zuerst legen wir uns alle Teile, die wir für die Clutch schon vorbereitet haben zurecht. Das Volumenvlies legen wir auf den schwarzen bzw. orangefarbenen Stoff. Dabei sollte etwa einen halben Zentimeter Rand gelassen werden. Anschließend schlagen wir den restlichen Stoff um und fixieren alles mit Stecknadeln, sodass nichts verrutschen kann. Das gleiche machen wir mit dem Stoff und dem Volumenvlies für den Boden.

 
Da der Stoff leicht ausfranst, müssen wir diesen mit einem Zickzackstich versäumen. Das nutzen wir gleich aus, um auch das Volumenvlies einzunähen.

burda accessoires Magazin Clutch Stoff säumen Vlies einnähen

Da die obere Kante keine Schnittkante ist und nicht ausfranst, brauchen wir diese auch nicht zacken. Diese Kante ist ideal für den Reißverschluss. Analog der Schrittanleitung im burda accessoires Magazin bügeln wir die Kante nach innen und stecken anschließend den Reißverschluss fest. Dieses machen wir sowohl für das orangefarbene Seitenteil, also auch für das schwarze Seitenteil. So können wir den Reißverschluss hintereinander weg einnähen.

burda accessoires Magazin Clutch Reißverschluss angenäht

Bevor wir aber analog der Schrittanleitung die Seitenteile zusammennähen, befestigen wir ungefähr 10 Zentimeter von der Unterseite und 5 Zentimeter von der Seite entfernt die orangefarbenen Schlaufen.

burda accessoires Magazin Clutch Schlaufe Rückseite annähen

Als nächstes legen wir die beiden Seitenteile so aufeinander, dass die Außenseiten innen liegen. Mit Stecknadeln stecken wir alles fest und nähen anschließend mit dem Geradstich zuerst die untere Naht und zum Schluss die beiden Seitennähte.

 
Jetzt fehlt noch der Boden. Da wir das Rechteck für den Boden auch nur mit dem Zickzackstich versäumt haben und das optisch nicht so gut aussieht, nähen wir ein orangefarbenes Band um den Rechteckrand.

 
Den nächsten Schritt im burda accessoires Magazin haben wir nicht ganz so verstanden, sodass wir das Bodenstück auf unsere eigene und logisch aussehende Variante angenäht haben.

Dazu haben wir die Nahtzugabe des Bodens soweit wie möglich auseinander gebügelt. Anschließend haben wir den Boden etwas auseinander gedrückt unter Beachtung, dass die Naht mittig liegt. Circa 3 Zentimeter von der Ecke entfernt, nähen wir das Bodenstück an den Taschenboden an. Dabei sollte das Bodenstück nach außen zeigen. Die Ecke sollte, wenn möglich, genauso breit wie das Bodenstück sein. Danach nähen wir den Boden auf der anderen Seite an die Ecke. Dabei sollte das Bodenstück ebenfalls nach außen zeigen. Es ist zwar schwierig aber machbar.

burda accessoires Magazin Clutch Boden annähen

Jetzt brauchen wir nur noch alles umdrehen und unsere Clutch ist fertig.

burda accessoires Magazin Clutch fertig

Clutch – Kleinigkeiten für das besondere Etwas

Damit wir die Tasche auch als Umhängetasche verwenden können, müssen wir nun noch die zwei Teile eines zweiten Klickverschlusses jeweils an eine der beiden Seiten der Clutch anbringen.

Dazu nehmen wir nun die beiden schwarzen Schlaufen, welche wir jeweils durch ein Klickteil fädeln. Da die Clutch etwas dicker ist und wir hier nicht mit der Nähmaschine rankommen, nähen wir die schwarzen Schlaufen inklusive der Klickverschlüsse händisch mit Nadel und Faden an.

 
Ein kleines Herz mit dem Schriftzug „made with love“ kommt noch auf die rechte, untere Ecke der schwarzen Seite.

Jetzt ist unsere 3-in-1 Tasche auch schon fertig und wir können sie nach Belieben als Clutch, Umhängetasche oder Bauchtasche verwenden.

Als Bauchtasche ziehen wir den Gurt einfach durch die 2 Schlaufen auf der orangefarbenen Seite und stellen uns den Gurt soweit wie wir diesen benötigen.

Wenn wir eine Umhängetasche daraus machen wollen, dann klicken wir einfach den Gurt jeweils mit der passenden Seite in den Klickverschluss der Tasche. Und wenn wir lieber eine Clutch haben wollen, dann stecken wir den Gurt in die Tasche.

Wie findet ihr unsere Clutch in der 3-in-1 Variante?

burda accessoires Magazin Clutch Tragevarianten

Fazit

Wir lieben unsere 3-in-1 Tasche, welche wir auf Grundlage der XXL-Clutch aus dem burda accessoires Magazin genäht haben. Auch wenn wir beim Taschenboden nicht ganz die Schritte in der Anleitung verstanden haben, ist es uns gelungen den Boden auf unsere Art und Weise zu befestigen. Unsere Tasche ist variabel und es macht Spaß diese auszuführen.

Da wir unsere Tasche mit einfarbigen Stoffen genäht haben, können wir diese jetzt noch mit Textilfarben gestalten. Unsere Tochter liebt Cheerleading und tanzt selbst in einem Verein. Ihr Cheerleading-Team hat die Farben orange-schwarz, also kein Wunder, warum sie gerade diese Farben ausgesucht hat. 😉 Final hat sie noch mit den Textilfarben den Claim „I ♥ CHEER“ draufgeschrieben. So ist die Tasche noch individueller und persönlicher.

burda accessoires Magazin Clutch Umhängetasche Cheerleading

 

(WERBUNG | Produkt wurde kostenlos von brandsyoulove für den Test zur Verfügung gestellt)