DIY Lastminute Lampion Herz

Heute am 11.11. beginnt endlich die 5. Jahreszeit und einige Karnevalsvereine begrüßen die neue Karnevalssaison mit Fackel- und Lampionumzügen. Gleichzeitig ist auch Martinstag und da finden in vielen Orten Martinsumzüge statt, bei denen Kinder und Eltern mit Laternen durch die Straßen ziehen. So auch bei uns. Da ich gern mit einem eigenen Lampion zu dem Umzug gehen möchte, habe ich noch ganz schnell einen Herz-Lampion gebastelt.

DIY Lampion – einfach und schnell gebastelt

Eigentlich hat man die Materialien für meinen selbstgebastelten Lampion zuhause. Ihr braucht nur Tonkarton, Backpapier und Leim, sowie einen Stift zum Anzeichnen und eine Schere zum Ausschneiden.

DIY Lastminute Lampion Herz Material

Da der Lampion zwei Seiten hat, faltet ihr zuerst den Tonkarton in der Mitte. Danach zeichnet ihr ein Herz auf eine Seite und schneidet es aus. So habt ihr gleich die Herzen für beide Seiten.

DIY Lastminute Lampion Herz Tonkarton aufzeichnen

DIY Lastminute Lampion Herz ausschneiden

Jetzt braucht ihr nur noch einen Platzhalter und Befestigungstreifen für die beiden Herzhälften. Dazu nehmt ihr erneut Tonkarton und messt zum Beispiel einen sechs Zentimeter breiten Streifen ab. Auf beiden Seiten sollte ein Zentimeter Klebefläche sein. In meinem Fall ist der Streifen am Ende vier Zentimeter breit. Breit genug für die Befestigung von LED-Teelichtern. ?
Die Länge des Streifens ist von der Herzgröße abhängig. In meinem Fall ist der Streifen 34cm lang und reicht super vom linken zum rechten Herzrand. Damit der Streifen sich auch problemlos ankleben lässt, solltet ihr in ein paar Abständen kleine Dreiecke ausschneiden.

DIY Lastminute Lampion Herz Platzhalter-Streifen

DIY Lastminute Lampion Herz Streifen ausschneiden

Damit man das Licht im Inneren vom Lampion dann auch sieht, muss die Mitte vom Herz durch ein transparentes Papier ersetzt werden. Entweder nehmt ihr hier Transparentpapier oder einfach weißes Backpapier.
Dazu malt ihr auf beide Herzen in die Mitte ein kleineres Herz. Achtet dabei wegen der Stabilität darauf, dass der Rand mindestens zwei Zentimeter breit bleibt und schneidet die beiden Herzen aus. Jetzt müsstet ihr zwei Herzrahmen haben.

DIY Lastminute Lampion Herz Mitte ausschneiden

Legt nun das Backpapier auf diesen Rahmen und zeichnet erneut ein Herz, welches etwas größer als das innere Herz und etwas kleiner als das äußere Herz ist. Schneidet dieses nun zweimal aus.

DIY Lastminute Lampion Herz Backpapier anzeichnen

Anschließend klebt ihr dieses auf die beiden Herzrahmen. Jetzt habt ihr die beiden Außenseiten des Lampions fertig.

DIY Lastminute Lampion Herz Backpapier festkleben

Danach könnt ihr auch den Streifen an beiden Herzflächen ankleben. Dazu erst die eine Seite der Klebeflächen mit Leim einstreichen, auf die eine Herzhälfte der Form nach drauflegen und festdrücken. Anschließend das Gleiche auf der anderen Seite des Streifens.

DIY Lastminute Lampion Herz Platzhalter Streifen ankleben

Damit die Herzen oben nicht zusammenfallen, habe ich auf jeder Seite einen Platzhalter eingeklebt. Diese sind zwei Zentimeter breit und sechs Zentimeter lang. Von den sechs Zentimeter ist jeweils ein Zentimeter wieder Klebefläche, sodass zum Schluss vier Zentimeter Platzhalter, analog dem Streifen, übrigbleiben.

DIY Lastminute Lampion Herz Platzhalter oben ankleben

Nachdem alles getrocknet ist, habe ich rechts und links auf den Streifen im Lampion-Inneren ein Stück vom doppelseitigen Klebestreifen geklebt. Dieser dient zum Befestigen der LED-Lichter.

DIY Lastminute Lampion Herz Klebeflächen LED-Lichter

DIY Lastminute Lampion Herz LED-Teelichter befestigen

Damit ich den Lampion auch an meinem Leuchtstab tragen kann, habe ich noch ein Loch in beide Herzhälften gestochen, mit Lochverstärker umklebt und darin einen Faden befestigt. Fertig ist mein Lastminute-Lampion. Und ich habe gerade mal eine Stunde dafür gebraucht. ?

DIY Lastminute Lampion Herz fertig

Mein Fazit zum Lastminute-Lampion

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich total von dem Lampion begeistert bin. Eigentlich ist er viel zu schade, um ihn jetzt wieder im Schrank zu verstauen und auf den nächsten Lampionumzug zu warten.
Aber wer sagt denn, dass man den Lampion nur für draußen nehmen kann? Ich finde er ist auch eine tolle Deko für mein Zimmer. Damit ich die LED-Teelichter nicht immer von den Klebeflächen lösen und wieder ankleben muss, habe ich noch eine andere Idee. Ich ersetze einfach die LED-Kerzen durch eine LED-Lichterkette mit Timerfunktion. Das hat den Vorteil, dass ich die Lichterkette z.B. abends einmal anmachen und die Timerfunktion einstellen muss. Dann geht die Lichterkette nach 6 Stunden aus und am nächsten Tag zur gleichen Zeit wieder an und so weiter.
So habe ich gleichzeitig ein kleines Nachtlicht zum Einschlafen.

Wie findet ihr meinen Lampion?