Erdbeeren Marmelade Korb Teenie Blog

Sie sind klein, rot, haben viele kleine Punkte bzw. gelbe Körner und sind mega lecker. Wisst ihr was ich meine?
Genau – die Erdbeere, eine der leckersten Früchte überhaupt, die gerade jetzt im Frühsommer wieder Hochsaison hat. Es gibt sie nicht nur im heimischen Garten – wir haben auch ein paar Pflanzen bei uns stehen – oder in Hängeampeln auf dem Balkon, nein es gibt sogar riesige Erdbeerfelder, wo man nicht nur bereits gepflückte Schalen kaufen, sondern auch selbst pflücken kann. Und gerade das macht total viel Spaß, vor allem weil es da verschiedene Sorten gibt und man zwischendurch die ein oder andere Erdbeere naschen kann. Schließlich muss man doch wissen wie die Sorten schmecken. Aber was sind eigentlich Erdbeeren und warum sind sie so beliebt?

Erdbeeren Strauch Erdbeerfeld

Erdbeeren sind keine Beeren?

Ich dachte ja immer, dass Erdbeeren Beerenfrüchte sind. Wäre ja auch logisch, denn warum sollte sie sonst ErdBeere heißen? Dazu habe ich noch keine Antwort gefunden. Aber ich weiß nun, dass die Erdbeere genauso wie die Himbeere oder Brombeere botanisch gesehen keine Beere ist, sondern eine Sammelnussfrucht. Das leuchtend rote Fruchtfleisch ist nur eine Art Scheinfrucht, die eigentlichen Früchte der Erdbeere sind die kleinen gelben Körner oder eben Nüsse an der Oberfläche. Und da es davon ja viele gibt, ist es eben keine Einzelfrucht, sondern eine Sammelnussfrucht.
Total spannend finde ich die riesige Anzahl an Sorten. Allein auf dem Erdbeerfeld in meiner Heimat habe ich sieben Sorten gezählt: Fenella, Rumba, Symphonie, Elsanta, Clery, Flair und Daroyal. Alle Sorten unterscheiden sich durch Größe und Geschmack. Von zuckersüß bis süßsauer ist alles dabei.

Erdbeeren Frucht naschen

Wenn wir einmal auf einem Erdbeerfeld sind, pflücken wir mehrere Körbe voll. Doch was soll man dann mit so vielen Früchtchen machen? Immer nur pur essen wird doch auf Dauer auch langweilig.

Was kann ich alles mit Erdbeeren machen?

In erster Linie natürlich frisch vom Strauch naschen, ist doch klar. Doch auch Smoothies, Erdbeerquark, Erdbeerjoghurt und sogar Torten sind mit diesen kleinen Früchtchen ein leckerer Genuss.

Erdbeeren Erdbeerkuchen Sahne

Und wer von all dem nicht genug bekommen kann und gern süßen Brotaufstrich wie Marmelade mag, der kommt natürlich nicht an Erdbeermarmelade vorbei. Klar gibt es genug und viele verschiedene Erdbeermarmeladen und -konfitüren das ganz Jahr über zu kaufen, egal ob von Schwartau oder Zentis, aber frisch und selbstgemachte Marmelade aus selbstgepflückten Erdbeeren schmeckt einfach am besten.

Wie mache ich leckere Erdbeermarmelade?

Zuerst brauchen wir natürlich diese kleinen süßen Früchte. Da sie frisch gepflückt am besten schmecken, empfehle ich auf ein Erdbeerfeld zu gehen. Da habt ihr nicht nur eine Auswahl an Sorten, sondern könnt auch selbst entscheiden welche Früchte ihr sammelt, ob groß oder klein. Zudem geben frisch gepflückte Erdbeeren unserer Marmelade einen besonders fruchtigen Geschmack.

Erdbeeren Erdbeerfeld viele Sorten

Wir haben überwiegend die Sorte „Rumba“ gepflückt. Es handelt sich hierbei um eine doch recht süße Fruchtsorte. Davon haben wir zwei große Körbe voll gepfückt und zum Naschen noch 2 kleine Körbe mit der Sorte „Symphonie“, auch eine süße Sorte mit großen Früchten, und „Clery“, eine Sorte mit ziemlich kleinen Früchten.

Erdbeeren pflücken Erdbeerernte

Wieder zuhause angekommen, müssen die Früchte gewaschen und vom Grün und eventuellen Druckstellen befreit werden.

Erdbeeren vorsichtig in Schüssel legen

Erdbeeren in Schüssel waschen

Bei dieser und den nachfolgenden Aufgaben haben mich meine Eltern erfolgreich unterstützt. Und während dessen sie die Marmelade zubereiten, genieße ich meine kleine Pause mit leckerem Malzbier.

Erdbeeren Pause genießen Karamalz

Zum Einkochen der Erdbeeren verwenden wir Gelierzucker, wovon es verschiedene Sorten gibt, z.B. 1:1, 2:1 oder 3:1. Diese Angaben geben den Frucht-Zucker-Anteil an. Wir haben uns für die Sorte 3:1 von Südzucker entschieden, d.h. drei Mal so viele Früchte wie Zucker, was in diesem Fall 1500g Früchte und 500g Gelierzucker bedeutet. Da meine Familie und ich sehr gern süßen Brotaufstrich essen, v.a. Erdbeermarmelade, haben wir gleich die doppelte Menge gemacht, also 3kg Erdbeeren und 2 Packungen (entsprechen zusammen 1kg) Gelierzucker.

Erdbeeren Gelierzucker Südzucker

Nachdem wir die Früchte fertig gesäubert und gewogen haben, muss nun der Gelierzucker hinzugefügt werden. Wenn die Früchte sehr süß sind, wie in unserem Fall, kann man noch etwas Zitronensaft hinzufügen. Normalerweise empfiehlt sich hier frische Zitrone zu verwenden, aber da wir keine vorrätig hatten, haben wir Zitronensaft aus der Flasche genommen, was auch ok ist.

Erdbeeren Gelierzucker hinzufügen

Erdbeeren Zitronensaft hinzufügen

Sind alle Zutaten im Topf, können die Erdbeeren mit einem Kartoffelstampfer zerkleinert und mit dem Gelierzucker verrührt werden. Dadurch bleiben Fruchtstücke erhalten, was besonders lecker ist. Natürlich können die Früchte auch püriert werden, wer es doch etwas feiner mag.

Erdbeeren stampfen

Erdbeeren fertig gestampft

Jetzt kommt eigentlich der Hauptvorgang – das Kochen der Marmelade. Dazu muss der Topf auf den Herd und die Fruchtmasse unter ständigem Rühren aufgekocht werden. Sobald es sprudelnd kocht – jetzt beginnt der eigentliche Kochvorgang – muss alles 4 Minuten lang unter Rühren kochen. Zwischendurch können die Gläser ausgespült werden, vorausgesetzt ihr habt jemanden der euch bei der Herstellung der Erdbeermarmelade unterstützt.

Erdbeeren Marmelade Kochvorgang

Erdbeeren Marmelade Gläser auswaschen

Nach dem Kochvorgang muss die heiße Fruchtmasse in die heiß ausgespülten Gläser gefüllt und diese anschließend sofort verschlossen werden. Diese Aufgabe sollte auf jeden Fall ein Erwachsener übernehmen, da es doch extrem heiß ist. Die zugeschraubten Gläser haben wir noch für ca. 5 Minuten Kopfüber hingestellt, muss man aber nicht unbedingt machen.

Erdbeeren Marmelade Gläser abfüllen

Erdbeeren Marmelade Gläser zuschrauben

Nachdem alle Gläser befüllt sind, darf natürlich eine Marmeladenprobe nicht fehlen – hmm ist die lecker.

Erdbeeren Marmelade Topf auslecken

Erdbeeren fertige Erdbeermarmelade Gläser

Ich kann es kaum bis zum Frühstück abwarten, bis wir ein Glas des frisch gemachten Erdbeerbrotaufstrichs öffnen und neben dem schokosüßen Nutella genießen können.

Mein Fazit zum leckeren roten Früchtchen Erdbeere

Erdbeeren sind und bleiben meine Lieblingsfrüchte in der Frühsommer- und Sommerzeit. Am liebsten mag ich sie direkt frisch vom Strauch oder aber morgens als Marmelade auf meinem Brötchen. Erdbeeren sind sehr vielfältig und man kann viele leckere Sachen damit machen. Was macht ihr denn alles aus Erdbeeren? Oder mögt ihr die Frucht nur pur?

Erdbeeren Marmelade Früchstück Nutella Brötchen

Erdbeeren Marmelade Croissant