Fidget Spinner Daumen drehen

Überall wird jetzt gedreht – die Rede ist vom Fidget Spinner. Ein kleiner Fingerkreisel löste vor kurzem einen totalen Hype hier in Deutschland aus. Schon etwas eher tauchten diese kleinen Dinger wie aus dem Nichts in den USA auf und waren kaum noch wegzudenken.
Wenn ich mich richtig erinnern kann, war doch der letzte große Hype hier 2014, als plötzlich überall die Loom Bänder auftauchten und alle danach rannten. Mittels dieser kleinen Gummis wurden dann farbenfrohe Armbänder, Schlüsselanhänger und sonstige Accessoires gebastelt.

Was ist ein Fidget Spinner?

Aber nun zurück zum Fidget Spinner. Diesen kleinen Fingerkreisel gibt es in verschiedenen Varianten, aber die gängigsten sind doch die mit drei Armen oder Flügeln. In der Mitte befindet sich ein Kugellager und an den Flügelenden sind noch kleine Gewichte, wofür oft auch Kugellager verwendet wurden. Der Fingerkreisel wird zwischen Daumen und Mittelfinger oder Zeigefinger gehalten. Dabei wird mit den restlichen Fingern der gleichen Hand versucht, diesen Kreisel in Bewegung zu setzen. Am Anfang ist das allerdings etwas schwierig, sodass man natürlich auch die andere Hand zu Hilfe nehmen kann.

Jetzt fragt man sich natürlich „Und weiter?“ oder „Was soll das Ganze?“. Angeblich soll der Finger Spinner beruhigend wirken, von Nervosität ablenken, Stress lösen und die Konzentration stärken. Aber ob das wirklich stimmt ist glaube ich noch gar nicht nachgewiesen. Naja, nichtsdestotrotz ein witziges Spielzeug.

Was kann ich mit einem Fidget Spinner alles tun?

Die einfachste Anwendung für den Fidget Spinner ist, ihn irgendwie zum Drehen zu bekommen. Anfangs noch mit beiden Händen und später nur noch mit einer Hand. Das wird ja auf die Dauer dann auch irgendwie langweilig. Also habe ich zum Beispiel versucht den Spinner in der Hand anzudrehen und diesen dann immer von Hand zu Hand zu wechseln. Das macht schon Spaß, vor allem wenn man einen kleinen Wettkampf daraus machen kann. So kann man zählen, wer die meisten Handwechsel geschafft hat. Ein sehr netter Zeitvertreib, denn wer will schon verlieren? ?

Eine andere Möglichkeit ist, den Handkreisel in der Hand anzustoßen und anschließend diesen dann langsam auf das Knie gleiten zu lassen. Auch wenn ich damit ein paar Startschwierigkeiten hatte, hat mein Ehrgeiz dafür gesorgt, dass ich es doch recht schnell hinbekommen habe. Auch auf dem großen Zeh kann ich es recht gut ausbalancieren.

Ich habe auch gesehen, dass einige den Fidget Spinner auf der Nase balancieren, aber das finde ich zu schwer und hatte Angst das ich mir weh tue, z.B. wenn der Spinner in die Augen kommt.
Für ein lustiges Motivationsspiel kann man das kleine Spielzeug auch einsetzen.
Zum Beispiel haben wir bei schönem Wetter draußen gesessen und ich sollte fix noch etwas holen. Und schon kam auch hier der Spinner zum Einsatz. Ich habe ihn auf den Tisch gelegt und angestoßen. Meine Aufgabe war nun, am Tisch zu sein noch bevor der Kreisel aufgehört hat sich zu drehen. Natürlich habe ich das geschafft, obwohl es doch recht knapp war.

Ich mache auch sehr gern Matheaufgaben und oft müssen die Aufgaben in der Schule in einer bestimmten Zeit geschafft werden. Damit mir das gut gelingt, übe ich das unter Einsatz des Fidget Spinners. Ich lege vorher fest wie viele Aufgaben ich lösen muss und dann geht’s auch schon los. Ich setze den Kreisel in Bewegung und fange die Aufgaben an. Habe ich es noch vor Drehende geschafft, male ich mir ein lachendes Emoji unter die Aufgaben. Habe ich es nicht geschafft, strenge ich mich beim nächsten Mal etwas mehr an, aber dazu kam es noch nicht. Ich finde schon das es mir hilft, schneller und dabei auch konzentrierter an die Aufgaben heranzugehen.

Was macht ihr so mit dem Fidget Spinner? Bin gespannt auf weitere Ideen und Einsatzmöglichkeiten. ?

Mein Fazit zum Fidget Spinner

Ok, zugegeben, anfangs waren vor allem meine Eltern sehr skeptisch als ich nach Hause kam und sagte, dass ich einen „Fidget Spinner“ haben will. Aber fast meine ganze Klasse hatte schon so ein kleines Fingerspielzeug. Nach langer Überredungskunst hatte ich dann doch einen bekommen und mache verschiedene Übungen damit. Ich finde den kleinen Fingerkreisel toll und man kann ihn überall mit hinnehmen. Klar ist es für die Erwachsenen totaler Kitsch, aber sind wir doch mal ehrlich, lieber einen Fidget Spinner als den ganzen Tag drinnen hocken und nicht wissen was man tun soll.