Flammkuchen DIY Grill Pizzastein goldbraun

Es ist wieder Federweißer-Zeit und bei vielen darf da Flammkuchen nicht fehlen. Diese Kombination ist bei vielen Erwachsenen vor allem im Frühherbst beliebt, denn da ist Federweißer-Saison. Aber Flammkuchen, welcher ursprünglich aus dem Elsass, der benachbarten Pfalz und Baden kommt, kennt keine Saison.

Er schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch schnell und individuell zubereitet. Viele Zutaten braucht man dazu nicht.

Wir haben schon bei der Pizza vom Grill festgestellt, dass diese auf dem Pizzastein gebacken besser schmeckt als im Backofen. Ein guter Grund den Flammkuchen auch auf dem Pizzastein im Grill goldbraun zu backen. Doch bevor es soweit ist, müssen wir ja noch den Flammkuchen zubereiten.

 

Zutaten für unseren Flammkuchen

Für unseren Flammkuchen verkneten wir 220 g Mehl, 3 Esslöffel Olivenöl, 100 ml warmes Wasser und ½ Teelöffel Salz. Anschließend muss der gut durchgeknetete Teig ungefähr eine halbe Stunde ruhen.

In der Zwischenzeit schneiden wir noch eine Zwiebel in Ringe. Wir verwenden eine normale Speisezwiebel, da wir keine rote Zwiebel zu Hause haben, auch wenn sich diese eventuell besser für Flammkuchen geeignet hätte. 😉

Aus unserem Garten haben wir Zwiebellauch und Schnittlauch geholt und diese in kleine Röllchen geschnitten.

Nach der Ruhezeit kneten wir den Teig noch einmal durch und teilen ihn in drei Teile. Diese rollen wir mithilfe des Nudelholzes dünn aus.

Flammkuchen DIY Teig ausrollen Nudelholz

Anschließend bestreichen wir den Teig mit Frischkäse und würzen alles mit Pfeffer, Thymian und Dillspitzen. Eigentlich wird anstelle von Frischkäse eher Schmand, Crème fraîche oder Sauerrahm verwendet. Da wir keines der drei Sachen zuhause haben, verwenden wir einfach Frischkäse.

Da wir drei ausgerollte Teigböden haben, wollen wir diese auch unterschiedlich belegen. Ein Flammkuchen belegen wir neben den Zwiebeln und Lauchröllchen noch mit Schinkenspeck. Der zweite und dritte Flammkuchen wird vegetarisch. Den zweiten Teigboden belegen wir mit Zwiebeln, Lauchröllchen und Käse. Auf den letzten Boden legen wir ganz klassisch nur Zwiebeln und Lauchröllchen.

Nachdem alle Teigböden fertig belegt sind, können sie auch schon in den vorgeheizten Grill. Da wir nur zwei Pizzasteine haben, muss der dritte Flammkuchen warten, bis die anderen beiden gar sind.

 
Nach circa 15 bis 20 Minuten sind unsere Flammkuchen goldbraun und können vom Grill genommen werden. Mit einem Pizzaroller vierteln wir die Flammkuchen und können diese nun genießen. Lecker 😊

Welcher ist euer Favorit?