Erlebnispark Tripsdrill Katapult-Achterbahn Karacho

Wo gibt es im schönen Schwabenländle Action, Spaß und Nervenkitzel pur? Richtig, im Freizeitpark Tripsdrill. Ok es gibt ja eine Menge Freizeitparks – angefangen vom Heidepark Soltau im Norden, über Belantis Leipzig im Osten bis hin zum Legoland im Süden. In all diesen Feizeitparks war ich schon und fand diese toll, auch wenn ich das ein oder andere Fahrgeschäft nicht fahren wollte. ?
Während unseres Kurzurlaubs im sDörfle zwischen Stuttgart und Heilbronn haben wir einen Ausflug in den Erlebnispark Tripsdrill gemacht. Wir hatten schon viel davon gehört und da das Wetter recht schön war, überlegten wir nicht lange und statteten dem Park einen Besuch ab.

Tripsdrill – Ein Spaß für Groß und Klein

Tripsdrill ist ein Familienunternehmen und der erste Freizeitpark Deutschlands. Er wurde sogar schon dreimal in Folge, also von 2015 bis 2017 mit dem European Star Award als „Europas Bester Themenpark“ ausgezeichnet. Ein Grund mehr den Park mal zu besuchen. ?
Kaum hatten wir den Park betreten, kamen wir aus dem Staunen nicht mehr raus. Alles war liebevoll herbstlich und mit ganz vielen Kürbissen geschmückt. Das mag vielleicht daran liegen, dass gerade Herbstzeit ist und Halloween vor der Tür steht, aber so viele Kürbisse auf einem Haufen habe ich noch nicht gesehen. Zudem kommt noch hinzu, dass am 06./ 07. Und 13./14. Oktober in dem Park die schaurigen Altweibernächte stattfinden und dafür sicherlich auch der Park so toll dekoriert wurde.

 

Da gerade in fast allen Bundesländern – wie auch hier in Baden-Württemberg – Schulzeit ist, war der Park nicht ganz so überfüllt wie vermutlich in der Ferien und man musste nicht lange an den Fahrgeschäften anstehen.
Cool und recht Nass war die Badewannen-Fahrt zum Jungbrunnen, quasi eine Wildwasserbahn bei der niemand trocken bleibt. Auch das Waschzuber-Rafting hatte es in sich. Aber Dank des schönen Wetters und der Sonne sind unsere Sachen recht schnell getrocknet.

Tripsdrill Freizeitpark Erlebnispark Wildwasserbahn

Tripsdrill Freizeitpark Erlebnispark Wildwasserbahn Strohfiguren

Weiter ging es zu den Achterbahnen. Allerdings haben wir uns die Katapult-Achterbahn „Karacho“, Holzachterbahn „Mammut“ und Achterbahn „G’sengte Sau“ nur von unten angeschaut, denn ganz so mutig waren wir dann doch nicht. ?

 

 

Doch ganz in der Nähe gab es den Wirbelpilz, eine Art Kettenkarussell, wo man sich frei wie der Wind fühlen konnte.

Tripsdrill Freizeitpark Erlebnispark Wirbelpilz Kettenkarussell

Neu seit diesem Jahr ist der Höhenflug, ein Flug-Spaß in circa 20 m Höhe. Ob einfach gemütlich und ruhig in die Höhe fliegen oder wild mit Überschlägen während der Fahrt – es macht einfach Megaspaß.

Tripsdrill Freizeitpark Erlebnispark Höhenflug

Natürlich gibt es auch Attraktionen wo es nicht ganz so wild zugeht, sodass man zwischendurch auch mal gut verschnaufen kann. Auch für die kleinen Besucher und die ganze Familie gibt es einiges zu erleben, ob Enten-Wasserfahrt, Schmetterlingsflug oder Seifenkisten-Rennen.

Tripsdrill Freizeitpark Erlebnispark Schmetterlingsflug

Genügend Rastplätze mit tollen Gastronomieangeboten sind vorhanden, sodass man hier gut einen ganzen Tag verbringen kann.

Mein Fazit zum Freizeitpark Tripsdrill

Ich liebe Vergnüngungsparks und Tripsdrill gehört zu den Parks, die ich bestimmt noch einmal besuchen werde. Die liebevolle Gestaltung des Parks und die vielen verschiedenen Attraktionen sind einfach einen Besuch wert. Im Indoorspielplatz im Gaudiviertel konnte ich mich zum Schluss noch einmal richtig austoben, bevor es hieß „Auf Wiedersehen Tripsdrill“.