Professional Line Fotobuch Saal Digital Ecken

Fotobücher kennt jeder. Sie sind eine Möglichkeit schöne Erlebnisse festzuhalten, egal ob Reisen oder Familie. Doch es gibt Momente, die man gern mit einem besonderen Touch versehen möchte, sodass diese hochwertig aussehen und gleich ins Auge fallen. Da reichen einfache Fotobücher oft nicht aus.

Saal Digital bietet neben den einfachen Fotobüchern auch Fotobücher der besonderen Art an. Das Professional Line Fotobuch fällt definitiv ins Auge. Es hat das gewisse Etwas und sieht durch den hochwertigen Bezug in Lederoptik kombiniert mit dem Cover aus Acrylglas sehr edel aus. Und ganz obendrein wird dieses Fotobuch auf Wunsch und einen Aufpreis in einer dazu passenden Geschenkbox geliefert. Also ideal, wenn ihr zu besonderen Anlässen noch ein Geschenk benötigt.

Was ist das Besondere an einem Professional Line Fotobuch von Saal Digital?

Das Besondere ist in erster Linie die hochwertige Aufbereitung und die Kombinationen des Covers. So besteht die Möglichkeit ein Acrylglas Cover mit verschiedenen Ledercoveroptionen zu verbinden. Auch eine Kombination zwischen Leinen und Leder ist möglich, wobei das Leinen dann nur mit Text und Cliparts bedruckt werden kann. Letzteres eignet sich bestens für Portfolios oder Leute, die es zwar edel aber eher schlicht ohne Foto auf dem Cover mögen.

Ansonsten ist das Professional Fotoline Fotobuch handgefertigt, hat eine Layflat-Bindung und die einzelnen Seiten sind, je nach Wunsch, auf glänzendem oder seidenmatten Fotopapier.

Erstellung und Bestellung des Professional Line Fotobuchs

Wir haben von Saal Digital einen Gutschein erhalten und durften das Professional Line Fotobuch testen. Darüber haben wir uns riesig gefreut, denn wir lieben Fotobücher und ausgefallene Sachen, wie eben das elegante Fotobuch mit Acrylglas und Ledereinband.

Schritt-für-Schritt zur Fotobuch-Erstellung

Das Fotobuch haben wir mittels der Saal Digital Software erstellt. Sie ist verständlich erklärt und einfach zu bedienen. Schritt-für-Schritt klickten wir uns von der Produktauswahl über die Produktdetail-Auswahl bis hin zur Gestaltungsoberfläche.

Zuerst wählten wir unter Fotobuch das „Professional Line Fotobuch“ und anschließend das Format 30×21 aus. Bei den Produktdetails gab es für das Cover/Umschlag die zwei Auswahlmöglichkeiten Acryl + Leder und Leder/Leinen. Wir haben uns natürlich für Acryl und Leder entschieden, da wir sehr neugierig waren, wie das aussehen wird. So richtig vorstellen konnten wir uns das nämlich nicht. 😉

Für die Cover-Oberfläche gibt es auch eine recht große Auswahl, so zum Beispiel verschiedene Lederfarben, Holzoptik- oder Leinenvarianten. Wir haben uns für die Holzoptik-Schiefer-Variante entschieden. Bei der Innenseiten-Oberfläche wählten wir Fotopapier matt aus, da wir damit schon sehr gute Erfahrungen gemacht haben.

Es wird auch eine Geschenkbox angeboten, allerdings benötigen wir diese nicht, da unser Fotobuch sichtbar im Wohnzimmer platziert werden soll.

Im nächsten Schritt gibt es die Auswahl zwischen den Vorlagen „Do it yourself“, „Automatische Fotobucherstellung“ und „Autolayout“. Da wir gern unsere Sachen selbst gestalten wählten wir natürlich die DIY-Vorlage. Bei der Seitenanzahl gibt es eine Empfehlung von 52 Seiten seitens Saal Digital, die auch unser Favorit war.

Fotobuch Software Seitenanzahl

Nachdem wir alle Produktdetails eingestellt hatten, konnten wir mit der Befüllung starten.

Hinweis: Falls ihr doch mal eine Einstellung zum Produkt anpassen wollt, ist das jederzeit auch in der Bearbeitungsoberfläche unter dem Punkt „Artikel“ möglich. Zum Beispiel könnt ihr noch eine Geschenkbox hinzufügen, die Art des Fotopapiers oder die Cover-Oberfläche ändern.

Unser Professional Line Fotobuch trägt den Namen „Unsere Familie“, denn Familienfotos – speziell von und mit den Kindern – sind immer wieder lustig anzuschauen. Im Vorfeld haben wir uns schon Gedanken gemacht, wie wir das Fotobuch aufteilen und haben die Bilder dementsprechend schon in Ordnern sortiert. So konnten wir uns einfach durch die Seiten des Buches durcharbeiten. Zwischendurch speicherten wir das Fotobuch als Projekt ab, sodass nichts verloren ging und wir auch am nächsten Tag weiter daran arbeiten konnten.

Gestaltungsoberfläche und Bestellung

Die Software bringt viele Gestaltungselemente wie Cliparts und Hintergründe mit sich, die wir natürlich gern mit in das Fotobuch einfließen ließen. Die Auswahl ist so groß und vor allem sind so schöne Elemente dabei, dass es uns bei der Gestaltung oft schwer fiel, sich für eine kleine Auswahl zu entscheiden. Am Ende haben wir dem Buch noch 2 Seiten hinzugefügt, was auch sehr einfach über das Menü „Seiten“ ging.

Saal Digital Software Gestaltungsoberfläche

Nachdem wir das erstellte Fotobuch noch einmal in der Vorschau durchgeblättert hatten und alles super aussah, legten wir es in den Warenkorb. Anschließend wurde das Projekt noch von der Software geprüft und mögliche Fehler angezeigt, die wir beheben mussten. Solche Fehler waren beispielsweise, dass ein Bild außerhalb der Gestaltungsfläche lag.

Fotobuch Projekt Prüfung Software

Im Warenkorb konnten wir die Versand- und Zahlungsart einstellen und erhielten noch einmal eine Zusammenfassung der Produktdetails. Da wir einen Gutschein hatten, haben wir diesen hier eingelöst und mussten nur noch eine Restsumme bezahlen.

Etwas verwundert waren wir über das Lieferdatum, denn dieses war auf den 15.11.2019 gesetzt, obwohl wir am 2.11. das Fotobuch bestellt haben. Von Saal Digital sind wir eigentlich schnellere Lieferzeiten gewohnt, aber womöglich dauert das Professional Line Fotobuch aufgrund des Spezial-Covers etwas länger. Nun ja, wir ließen uns einfach überraschen, denn auch in der Bestellbestätigung stand dann der 15.11. als Lieferdatum drin.

Software Saal Digital Warenkorb

 

Professional Line Fotobuch im Test

Anders als im Warenkorb und in der Bestellbestätigung angegeben, kam unser Fotobuch doch schon eine Woche eher, also am 8.11. bei uns an. Es hat also gerade mal eine Woche für die Erstellung und Lieferung gedauert, was uns sehr positiv überraschte. Normalerweise meint man ja oft, was schnell geht hat bestimmt Makel in der Qualität, aber das ist bei diesem Fotobuch nicht der Fall. Es ist auf dem ersten Blick fehlerfrei und nichts von schneller oder unsauberer Verarbeitung sichtbar.

Professional Line Fotobuch Saal Digital Stärke

Ein weiterer Pluspunkt geht an die Verpackung, denn das Fotobuch ist so gut eingepackt, dass es während des Transports keinerlei Kratzer – die ja bei Acrylglas möglich sind – abbekommen hat.

Auf dem Glas ist noch zusätzlich eine Schutzfolie, die wir erst einmal abziehen müssen, was aber auch recht einfach geht.

Professional Line Fotobuch Schutzfolie

Das Fotobuch wirkt sehr edel und sieht echt genial mit dem Acrylglascover aus. Durch das Acrylglas bekommt das Bild eine schöne Tiefe und kommt mit dem Einband in Schieferholzoptik so richtig schick zur Geltung.

Die Seiten sind in Layflat-Bindung, sodass keine Bildverluste in der Seitenmitte vorhanden sind. Auch die Seitenstärke ist optimal, sodass das Blättern super geht. Die Verarbeitung des Leder-Einbandes und des Acryl-Covers sind sehr sauber, ohne irgendwelche Kleberreste. Wir sind echt beeindruckt von der Qualität.

Unser Fotobuch mit Acrylglas, Ledereinband mit Schieferholzoptik und insgesamt 54 Seiten kostete ohne Gutschein 100,15 € zuzüglich 3,95 € Versand. Für die Anzahl der Seiten, dem professionellen Einband und die qualitativ hochwertige Verarbeitung ist das vollkommen in Ordnung. Hätten wir die Geschenkbox noch dazu bestellt, wären das zusätzlich 45 €, was dann schon recht viel ist.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis für das Professional Line Fotobuch ohne Geschenkbox ist absolut in Ordnung. Da wir keine anderen Fotobuchanbieter für Bücher mit Acrylglascover kennen, können wir nicht sagen ob es günstigere Anbieter gibt. Somit hat Saal Digital schon ein einzigartiges Produkt, welches wir gern weiterempfehlen.

Werbung