Kompott Rhabarber Vanillesauce genießen

Frühlingszeit – Rhabarberzeit. Das Gemüse hat von April bis Juni Saison. Gemüse? Ja ihr habt richtig gelesen. Rhabarber zählt zu den Gemüsepflanzen, wird aber wie Obst zubereitet, da er einen fruchtig-sauren Geschmack hat.
Rhabarber ist kalorienarm und auch gesund, denn er enthält Mineralstoffe wie Kalium, Eisen und Magnesium, sowie Vitamin C. Allerdings enthält das Gemüse auch Oxalsäure, welche besonders in den Blättern vorkommt, welche als giftig gelten und nicht gegessen werden dürfen. Um die Oxalsäure, die auch in kleinen Anteilen in den Stangen enthalten ist, zu vermindern, sollte man Rhabarber immer kochen und nach Belieben mit Milchprodukten genießen.

Kompott Rhabarber Zubereitung

Es gibt viele leckere Sachen wie Kuchen, Marmelade oder Kompott. Ich finde letzteres sehr lecker. Das erste Mal habe ich das bei meiner Uroma gegessen, denn sie macht es, neben Rhabarberkuchen, auch jedes Frühjahr mindestens einmal. Im Supermarkt haben wir jetzt Rhabarber aus der Heimat gesehen und mitgenommen, sodass es heute bei uns heute Mittag zum Nachtisch Rhabarber-Kompott mit Vanillesauce gibt – yummy.

Zutaten und Zubereitung unseres Rhabarber-Kompotts

Die Zubereitung von Rhabarber geht eigentlich ganz schnell. Zuerst müsst ihr die Enden und Blätter von den Stangen abschneiden und anschließend ordentlich waschen.

Danach müssen die Stangen noch geschält werden. Dazu einfach mit dem Messer am oberen Ende, also da wo die Blätter waren, ansetzen und die Fasern nach unten ziehen. Das geht ganz einfach.

Kompott Rhabarber schälen

Wenn ihr den Rhabarber geschält habt, schneidet ihr die Stangen in ca. 3-4 cm große Stücke und gebt diese in einen Topf. Wir haben sechs Stangen Rhabarber verwendet, was ungefähr 800g entspricht. Jetzt geben wir noch 250 Milliliter Wasser, sowie 3 Esslöffel Zucker hinzu.
Hier müsst ihr einfach schauen, ob die Flüssigkeit ausreicht oder ihr noch etwas Wasser hinzugebt. Je mehr Wasser, umso mehr Saft hat euer Kompott. Aber ihr solltet schauen, dass es nicht zu wässrig wird, denn dann schmeckt es am Ende auch nicht. ?

Das Ganze muss nun zum Kochen gebracht werden und dann circa 10 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Ab und zu könnt ihr das Kompott umrühren und schauen, ob der Rhabarber schon zerfällt, denn dann ist er weich genug und fertiggekocht.

Kompott Rhabarber kochen

Während das Rhabarber-Kompott auskühlt machen wir noch schnell aus ¾ Liter Milch, 2 Esslöffel Zucker und einem Päckchen Vanillepudding eine Vanillesauce. Diese bereiten wir nach Packungsanleitung zu, nur eben, dass wir nicht 500 Milliliter, sondern 750 Milliliter Milch verwenden. Wenn die Vanillesauce fertig ist, lassen wir diese auskühlen. Damit sie oben keine Haut bildet, kann man die Sauce während des Abkühlvorgangs immer wieder umrühren. Alternativ kann man eine Frischhaltefolie auf die leicht abgekühlte Vanillesauce legen. Dadurch wird auch die Hautbildung verhindert. Ich finde diese Variante ganz praktisch.

Nachdem alles abgekühlt ist, können wir endlich unser Rhabarber-Kompott mit leckerer Vanillesauce genießen – lecker ?

Kompott Rhabarber Vanillesauce genießen