Rosenkohl-Auflauf Kartoffeln genießen

Rosenkohl ist ein Wintergemüse und auch als Brüsseler Kohl oder Sprossenkohl bekannt. Die Hauptsaison ist von November bis Januar und schmeckt besonders gut, wenn er den ersten Frost abbekommen hat. Rosenkohl ist sehr nährstoff- und vitaminreich und kann super als Beilage oder Hauptgericht zubereitet werden. Bislang gab es bei uns Rosenkohl auch nur als Beilage. Doch jetzt wollten wir mal etwas anderes ausprobieren und uns an einen Rosenkohl-Auflauf wagen.

Wir haben uns im Web dazu ein paar Rezepte angeschaut, allerdings haben wir kein passendes gefunden. Aus diesem Grund haben wir die Rezepte nur als groben Anhaltspunkt genommen und unser eigenes Rezept daraus entwickelt. Dieses wollen wir euch hier gern vorstellen.

Zubereitung Rosenkohl-Auflauf

Wir haben ein 1kg Netz Rosenkohl. Zuerst säubern wir den Rosenkohl. Dazu entfernen wir etwas von dem Strunk und die äußersten Blätter. Anschließend schneiden wir den Strunk unten kreuzförmig ein.

Durch das Einkreuzen wird der Strunk gleichmäßig mit den Blättern mitgegart. Da der Strunk fester als die Blätter ist, braucht er etwas länger bis zum gar werden. Ohne das Einschneiden kann es dann passieren, dass die Blätter matschig sind, wenn der Strunk gar ist.

Danach waschen wir den Kohl. Da ein Auflauf nur aus Brüsseler Kohl etwas langweilig ist, haben wir noch 6 Kartoffeln geschält, gewaschen und in Scheiben geschnitten. Diese geben wir mit dem Rosenkohl in einen Topf mit leicht gesalzenem Wasser und bringen das Ganze zum Kochen.

Rosenkohl-Auflauf Kartoffeln garen

In der Zwischenzeit geben wir 2 Eier, 300ml Milch, eine Prise Salz und etwas Pfeffer aus der Mühle in einen Messbecher. Mit der Muskatreibe reiben wir etwas frische Muskatnuss dazu und verrühren alles gut mit dem Schneebesen.

Rosenkohl-Auflauf Kartoffeln Sauce rühren

200g Gouda reiben wir in eine Schüssel. Natürlich könnt ihr auch weniger Käse oder eine andere Käsesorte verwenden. Wir verwenden gern jungen Gouda, da er schön mild und cremig schmeckt. 😊

Nach circa 8 – 10 Minuten Garzeit können wir das Wasser des Rosenkohles und den Kartoffelscheiben abgießen. Den Rosenkohl und die Kartoffelscheiben geben wir in eine flache Auflaufform und gießen das Eier-Milch-Gemisch darüber. Zum Schluss bestreuen wir das Ganze mit dem geriebenen Käse und schieben die Auflaufform in den vorgeheizten Backofen (220° Grad Ober-/ Unterhitze).

Nach etwa 15 Minuten sollte der Käse goldbraun und der Auflauf fertig sein.

Rosenkohl-Auflauf Kartoffeln Backofen

Jetzt holen wir den Kartoffel-Rosenkohl-Auflauf aus dem Ofen und lassen ihn uns schmecken. Was macht ihr alles mit Rosenkohl?