Toast überbacken fertig genießen

Sicherlich kennt ihr das auch: Jeden Tag das gleiche zum Abendessen ist irgendwie langweilig. Ihr habt mal Lust auf etwas Leckeres, aber es muss schnell gemacht sein. Uns geht es ehrlicherweise auch oft so. Klar kann man sich etwas anbraten, wie Mozarella Sticks, Nuggets oder ein Stück Fleisch. Doch auch das ist nicht immer das, worauf man Appetit hat.
Wir haben da etwas, was euch sicherlich auch gefallen und schmecken wird. Toast Hawaii kennt ihr sicherlich alle und unsere Idee ist nicht soweit davon entfernt. Wir machen sehr gern überbackene Toast und jeder kann sich das belegen, wonach ihm gerade ist. Klingt doch gut, oder?
Hier zeigen wir euch drei Toast-Varianten. Vielleicht kennt ihr ja die ein oder andere Variante schon.

Überbackener Toast – Zubereitung

Die eigentlich beiden wichtigsten Zutaten sind Toastbrot und Schmelzkäse. Beim Toastbrot nehmen wir gern Dreikorn- oder Vollkornbrot. Natürlich gehen alle anderen Toastsorten auch. Beim Schmelzkäse gibt es auch mehrere Sorten. Hier haben wir uns auf keine bestimmte Sorte festgelegt, sondern nehmen die worauf wir gerade Lust haben.
Je nachdem worauf ihr Lust habt, braucht ihr dann noch Tomaten, Zucchini, Ananas, Hinterkochschinken oder Zucchini.

Zuerst toasten wir die Toastscheiben und lassen etwas abkühlen, damit die Butter nicht zerläuft.

Auf unseren ersten Toast legen wir Tomatenscheiben und würzen die etwas mit Basilikum. Danach kommt noch eine Scheibe Schmelzkäse drauf.

Auf den zweiten Toast legen wir angebratene Zucchini- und Tomatenscheiben drauf. Nach dem würzen mit Basilikum und Pfeffer kommt noch der Scheibenkäse drauf.

Unser letzter Toast wird eine süße Variante, denn dieses belegen wir mit Apfelscheiben und würzen diese noch mit Zimt. Auch hier kommt noch eine Scheibe Schmelzkäse drauf.

Die drei Toasts legen wir nun auf ein, mit Backpapier belegtes, Backblech und schieben es in den Backofen. Diesen haben wir schon auf Ober-/Unterhitze und 170 Grad vorgeheizt. Die Toasts bleiben ungefähr 10 Minuten im Ofen, sodass der Käse leicht goldbraun ist.

Danach genießen wir die Toasts noch warm. Sieht doch lecker aus, oder?

Toast überbacken fertig genießen

Uns jedenfalls schmeckt das sehr lecker und wir machen es auch öfter mal zum Abendessen.