Vanessa Mai Regenbogen Live Tour Dresden Outfit gelb Leinwand Kornfeld

Endlich war es soweit: Heute startete die Regenbogen Live Tour von Vanessa Mai im Kulturpalast in Dresden. Ursprünglich sollte erst morgen der Tour-Start sein, aber aufgrund der hohen Nachfrage gab es einen Zusatztermin und dieser war heute.

Wir freuten uns riesig auf den heutigen Tag, auch wenn wir etwas verunsichert waren, da Vanessa die letzten Tage ihre Social Media Accounts sichtlich gelöscht hatte. War etwas passiert, oder machte sie dies in Vorbereitung auf die Tour? Keiner wusste etwas Genaues und auch in der Presse und Internet konnte man nichts erfahren. Lediglich gestern kam eine neue Meldung, dass Vanessa im Herbst 2019 dann auf große Arena-Tour geht und demnach noch eins auf die Regenbogen-Tour Live draufsetzt.

Vanessa Mai wäre ja auch nicht die erste, die ihre Social-Media-Profile vor einem großen Ereignis „bereinigt“. Auch ihr großes Idol, US-Popstar Taylor Swift, hat zur Veröffentlichung ihrer neuen Musik letztes Jahr ihre ganzen Social-Media-Kanäle leergeräumt und somit die Fans zum Rätselraten animiert.

Sollte vielleicht doch die Löschung der Beiträge und Fotos etwas mit der Regenbogen-Live 2018 Tour zu tun haben? Ich meine, das würde doch wunderbar zum Hashtag #diereisebeginnt passen, oder nicht? Und mit dieser Vermutung lagen wir gar nicht so falsch. Denn bereits seit heute Mittag füllten sich die Sozialen Netzwerke mit schönen Schwarzweiß-Fotos, die schon ein spannendes, energie- und tanzgeladenes Konzert andeuteten.

Vanessa Mai Regenbogen Live Tour Dresden Leinwand

Die Farben des Regenbogens

Der Titel der Tour ließ ja schon vermuten, dass das Konzert bunt wird und viele Lieder der Regenbogen-Gold-Edition vorkommen. Und das war es auch. Durch die tolle Bühnenshow aus Gesang und Showeinlagen vergingen die 2,5 Stunden wie im Fluge. Zwischendurch ließ sie das Publikum an ihrer Geschichte teilhaben und erzählte bewegende aber auch lustige Geschichten aus ihrem Leben. Ein großes Ereignis in ihrem Leben war u.a. ihre Teilnahme an Let’s dance, was sich oft in der Show widerspiegelte.

Regenbogen-Farbe rot

Es wurde alles dunkel, Musik ertönte und auf der Leinwand wurde ein Farbenspiel erzeugt. Der Saal fing schon an zu jubeln, obwohl Vanessa noch gar nicht zu sehen war. Versteckt noch hinter den Leinwänden, leitete sie mit Bezug zum Regenbogen und einer kleinen Widmung an das Publikum das Konzert ein.

Die Leinwand auf der oberen Bühne ging nach oben und Vanessa kam in einem roten Kostüm aus Body und Umhang bei ihrem ersten Song „Nie wieder“ hervor.

 

Es sah sehr schön aus und wenn ich ehrlich bin, war das auch mein Favorit unter den fünf Kostümen. Nachdem sie die ersten Songs gesungen hatte, kam auch gleich eine erste Überraschung. Sie bekam von einer Tänzerin ein „Röckchen“ umgebunden und erzählte wie vor einem Jahr die Tanzgeschichte begann. Wie ja alle wissen, hat sie letztes Jahr bei Let’s dance teilgenommen und erreichte zusammen mit Christian Polanc den zweiten Platz, ganz knapp hinter Gil Ofarim.

 

Die Anfänge der Tanzgeschichte ließ sie in der Show auferleben und erzählte, was alles beim Tanzen wichtig ist. Und dann war es auch schon soweit: Let’s dance Profitänzer Vadim Garbuzov kam hinzu und beide tanzten zusammen. Es sah so schön aus. Alle jubelten und klatschten.

Vanessa Mai Regenbogen Live Tour Dresden Outfit rot Vadmin Garbuzov

Während einer kurzen Umziehpause wurde unter musikalischer Begleitung auf der Leinwand ihr wohl bisher schönstes Lebensereignis gezeigt – die Hochzeit mit Andreas Ferber.

Regenbogen-Farbe orange

Es dauerte nicht lange und schon kam Vanessa in einem doch recht knappen orangefarbenen Outfit auf die Bühne und zeigte zusammen mit Vadim einen ihrer Höhepunkte aus Let’s dance, den Contemporary.

 

Es war sehr leidenschaftlich und damit begeisterte sie das Publikum. Sie zeigte einmal mehr, dass sie richtig gut tanzen kann und den ersten Platz bei Let’s dance verdient hätte. Nach ein paar Songs war dann auch die erste Stunde vorbei und eine kleine Pause. Auf der Bühne wurden in der Zeit Stühle aufgestellt, was auf einen Stuhltanz in der zweiten Showhälfte hindeutete.

Regenbogen-Farbe gelb

In einem etwas lässigeren, aber doch freien Outfit ging es in die nächste Runde. Dieses Mal die Farbe gelb. Cool und mit Leidenschaft sang und tanzte Vanessa mit ihren Tänzerinnen, erst auf dem oberen Bühnenteil und anschließend unten mit den Stühlen. Bei einigen Songs wurde auf der Leinwand ein gelbes Kornfeld eingeblendet, wo gleich Sommerfeeling aufkam. Und passend dazu gab es natürlich auch Songs über Sommer, Sonne und Meer.

 

Als Überraschung hat sie auch ein neues Lied gesungen „(Du bist mein) Sommer“. Natürlich durften auch die Lieder nicht fehlen, mit denen einmal alles angefangen hat. Von „Jeans, T-Shirt und Freiheit“, „Ein Zelt am See“ und „Es wird schon hell über Berlin“ war so einiges dabei.

Vanessa Mai Regenbogen Live Tour Dresden Outfit gelb Leinwand Kornfeld

Regenbogen-Farbe blau

Nach einem kleinen Kostümwechsel erschien Vanessa Mai in einem blauen Mantel, den sie aber kurze Zeit später schon ablegte.

 

Darunter kam ein schöner blauer Body zum Vorschein. Es sah schon sehr sexy aus. Tolle Tanzeinlagen mit ihren Tänzerinnen und Tänzern durften aber auch hier nicht fehlen. Ein Höhepunkt war sicherlich auch der Coversong „Verdammt ich lieb dich“, wo der ganze Saal mitsang. Es war eine super Stimmung, es wurde gesungen und geklatscht.

Vanessa Mai Regenbogen Live Tour Dresden Outfit blau Body

Nach ein paar Songs kam es dann zum Finale und der letzten Farbe grau.

Finale & Farbe grau

Das Finale leitete Vanessa in einem grauen, lässigen Overall mit dem Song „In all deinen Farben“ ein. Diesen Song hat sie auch Andreas gewidmet. Er selbst saß bei der Technik im Saal und hat sich das Ganze von vorne angeschaut. Mit ein paar emotionalen Worten und anschließender Piano-Version des Songs „Regenbogen“ rundete sie das Konzert ab. Nach der Vorstellung des Teams schien das Konzert zu Ende zu sein. Aber wie soll es anders sein: die Fans und das Publikum wollte sie nicht so einfach gehen lassen.

 

Und nach lauten „Zugabe“-Rufen kam Vanessa auch noch einmal auf die Bühne und sang mit voller Energie und Power den Song „Ich sterb für dich“. Ein wirklich toller Abschluss zum Tourauftakt in Dresden.

Unser Fazit

Es war einfach grandios. Vanessa Mai ist eine sympathische, junge, herzenswarme und emotionale Sängerin. Mit ihrer neuen Show hat sie, denken wir, alle begeistert. Die Stimmung war mega, auch wenn es nur Sitzplätze gab. Dennoch standen die Leute im Saal, sangen und feierten mit ihr den Auftakt ihrer Regenbogen Live 2018-Tour, ganz nach ihrem Hashtag #diereisebeginnt. Es war ein wundervoller, unvergessener Abend.

Und alle, die nur schlechtes über sie da draußen im Netz posten, sei es unter ihren Bildern auf Instagram oder Facebook, die sollten erst einmal zu einem Konzert gehen und sich ein eigenes Bild machen, bevor sie auf irgendwelche negativen Kommentare aufspringen.

Vanessa Mai macht ihre Shows aus Leidenschaft, sie lebt dafür und das spürt und sieht man auch. Sie singt live und da kann es schon mal vorkommen, dass es einen Textaussetzer gibt, aber na und, auch das ist menschlich und das passiert doch selbst großen Künstlern noch.

Sie steht vielleicht noch am Anfang, aber sie wird viele überrunden, denn #diereisebeginnt – und das genau jetzt!