Fotobuch Saal Digital Bestellung Vorschau

Wir haben das Glück und dürfen für Saal Digital die Bestellung und Qualität für ein Fotobuch testen. Wir lieben die Fotografie und halten gern schöne Momente auf Fotos fest. Egal ob Familienbilder, Bilder vom Urlaub oder Naturbilder, alles was uns gefällt wird fotografiert und auf Festplatten gesammelt oder ausgedruckt.

Fotobuch – Ein Buch für die schönsten Foto-Momente

Wir haben schon sehr viele Bilder auf den Festplatten, allerding schauen wir uns diese eher selten an, da wir hierfür den Laptop oder Rechner benötigen und das dann doch etwas, wie soll ich sagen, unpraktisch ist.
Eine schöne Alternative sind Fotobücher. Diese schauen wir uns immer wieder gern an, können sie überall mit hinnehmen und wir sind zudem nicht abhängig von technischen Geräten.
Das einzige Manko an einem Fotobuch ist, dass wir uns vorher alle Fotos anschauen und nur eine ausgewählte Anzahl an Fotos integrieren können.

Welche Fotobuch-Varianten gibt es?

Mittlerweile gibt es eine große Fotobuch-Auswahl, denn nahezu jeder Fotoservice bietet heutzutage Fotobücher an, wobei sich die Formate nur geringfügig unterscheiden.
Hochformat, Querformat, Quadratisch sind die gängigsten Formate, wo es natürlich auch noch einmal 2-3 Unterscheidungen in der Größe gibt. So ist für jeden Anlass oder Geschmack etwas dabei.
Die größten Unterschiede liegen mit Sicherheit in den Gestaltungsmöglichkeiten, im Preis und in der Qualität. Drei Faktoren, die neben Handhabung, Bestellvorgang und Lieferung auch für uns wichtig sind.
Früher bestellten wir Fotobücher bei Rossmann Digital. Umso gespannter waren wir nun auf das Fotobuch von Saal Digital.

Fotobücher von Saal Digital

Saal Digital ist ein Online-Fotoservice, der neben Fotos, Wandbilder und Kalender auch Fotobücher im Angebot hat. Insgesamt gibt es hier 8 unterschiedliche Größen in den drei Hauptkategorien Hochformat, Querformat und Quadratisch.
Alle Fotobücher werden mit der Layflat-Bindung erstellt, sodass die Bilder auf der gesamten Doppelseite platziert werden können. Fast alle Formate können mit 26 bis maximal 160 Seiten gestaltet werden. Anders als bei einigen anderen Fotobuchherstellern, könnt ihr bei Saal Digital euer Fotobuch im 2-Seiten-Schritt erweitern.

Gut zu wissen: Dank der LayFlat-Bindung gehen keine Bildinformationen verloren, denn es gibt keinen störenden Falz in der Buchmitte. Dadurch sind alle Bildinformationen auf der Doppelseite lückenlos sichtbar. So könnt ihr beispielsweise ein Foto auch als Hintergrund über die gesamte Doppelseite legen. Bei der LayFlat-Bindung blättern auch die Seiten des Buches nicht automatisch zurück, wie es bei anderen Bindungsarten oft vorkommt.

Bei Saal Digital gibt es eine große Auswahl an Fotobuch-Cover. Neben dem klassischen Fotocover in matt oder glänzend gibt es für edle und besondere Anlässe Spezialcover in Leder-, Leinen- oder Holzoptik. Weiterhin könnt ihr euer Fotobuch gegen einen Aufpreis mit einer Wattierung bestellen. In diesem Fall ist das Cover mit einer zusätzlichen weichen Watteschicht von 3mm befüllt. Anders als bei anderen Fotobuchherstellern wird auf den Aufdruck des Herstellerlogos bei Saal Digital verzichtet. Lediglich ein kleiner Barcode ist auf der Rückseite enthalten, der auch auf Wunsch weggelassen werden kann.

Bei den Innenseiten des Fotobuchs könnt ihr euch zwischen Fotopapier in matt oder glänzend, HighEnd-Druck matt oder Kunstdruck entscheiden.

Saal Digital bietet auch gegen einen Aufpreis eine Geschenkbox an, in der das Fotobuch verschenkt und aufbewahrt werden kann. Eine schöne Idee, wenn ihr beispielsweise ein Fotobuch einer Hochzeit, Geburt oder einem Jubiläum erstellt.

Fotobuch-Bestellung bei Saal Digital

Es gibt zwei Bestellmöglichkeiten. Die einfachste Möglichkeit ist die Erstellung und Bestellung über die kostenlose Software. Diese verwendeten wir schon für unsere Wandbildbestellung und waren begeistert. Eine weitere Möglichkeit ist der Profi-Upload, wo ihr das Fotobuch in einer anderen Software gestalten und als pdf-Dokument hochladen könnt.

Wir erstellen und bestellen aber unser Fotobuch wieder mit der Software von Saal Digital.

Diese ist bereits auf unserem Rechner installiert, sodass wir sofort beginnen können. Zuerst wählen wir unser Fotobuch-Format aus. Wir entscheiden uns für das 28×19 cm Format. Im nächsten Schritt wählen wir unser Cover und weitere Eigenschaften wie Wattierung, Barcode und Geschenkbox aus. Unser Cover soll ein Foto mit Glanz sein, ohne Wattierung aber mit Barcode, da dieser so klein ist, dass er uns nicht stört. Eine Geschenkbox brauchen wir nicht, da wir das Fotobuch als Erinnerung ins Regal im Wohnzimmer hinstellen.

Jetzt können wir auch schon den Button „Jetzt gestalten“ anklicken. Im nächsten Schritt könnt ihr euch zwischen drei Vorlagen entscheiden. Da wir gern selbst kreativ sind, verwenden wir eine leere Vorlage. Im nächsten Schritt müsst ihr die Seitenanzahl auswählen. Wir entscheiden uns für die Empfehlung, d.h. 52 Seiten für 50,75 Euro.

Im nächsten und letzten Schritt vor der Gestaltungsoberfläche geben wir unserem Projekt noch einen Namen, sodass wir dieses jederzeit sichern und weitergestalten können. Erfahrungsgemäß schaffen wir es eher selten ein komplettes Buch an einem Tag zu gestalten. 😉

Gestaltungsmöglichkeiten

Zuerst haben wir uns Gedanken über die Aufteilung und Reihenfolge in unserem Fotobuch gemacht. Da das Fotobuch uns an die schönen Tage und unsere USA-Reise erinnern soll, wollen wir es chronologisch ordnen und jeden Tag und die schönsten Erlebnisse darstellen.

Die Gestaltungsoberfläche ist, wie auch schon beim Wandbild, sehr übersichtlich. Auf der linken Seite befinden sich die Bildquellen und direkt darunter die Bilder aus dem aktuellen Ordner.

Auf der rechten Seite findet ihr die Punkte Artikel, Ebenen, Cliparts und Layouts, sowie den Warenkorb-Button. Unter Artikel sind alle eingestellten Informationen zum Fotobuch aufgelistet, die ihr hier noch einmal einsehen und ändern könnt. Bei Ebenen könnt ihr die Reihenfolge der Elemente auf der aktuellen Doppelseite anpassen. Das heißt, falls ein Objekt über einem anderen Objekt liegen soll, so könnt ihr diese Objektebene nach oben beziehungsweise nach unten schieben. Unter Cliparts findet ihr mitgelieferte Bildchen, mit denen ihr eure Seiten aufpeppen könnt und unter Layout sind Vorlagen für die Anordnung von Objekten.

In der Mitte habt ihr euer Fotobuch, wo ihr es gestalten könnt.

Unsere Seitengestaltung

Allgemeine und zum entsprechenden Tag passende Bilder verwenden wir als Hintergrund. Dazu wählen wir in der Bildübersicht das entsprechende Bild aus und klicken mit der rechten Maustaste drauf. Es öffnet sich ein Popup-Fenster, wo es unter anderem die Möglichkeit „Bild als Hintergrundbild festlegen“ gibt. Dieses klicken wir an und das ausgewählte Bild wird in voller Breits als Hintergrund auf die angezeigte Doppeltseite gelegt. Ihr habt dann noch die Möglichkeit das Bild hoch und runter zu bewegen, sodass es bestmöglich dargestellt wird.

Dank der LayFlat-Bindung gehen dabei auch keine Bildinformationen verloren. Natürlich gibt es auch viele schöne Hintergrundmotive und -farben von Saal Digital. Diese sind ideal, wenn ihr keine passenden Fotos habt oder verwenden möchtet.

Fotobuch Saal Digital Bestellung Hintergrund Vorlage

Mit Hilfe des Textfeld-Elements fügen wir noch passende Informationen zur jeweiligen Seite hinzu, zum Beispiel Tag und Ausflugsziel. Es gibt eine gute Auswahl an Schriftarten und Farbe. Auch die Schriftgröße könnt ihr nach Wunsch einstellen, so wie ihr es von Word oder einem anderen Textprogramm kennt. Bei einem sehr farbigen Hintergrund fügen wir noch eine Hintergrundfarbe beim Text hinzu, sodass dieser besser lesbar ist.

Anschließend ziehen wir weitere Bilder passend zum Ausflugsziel hinzu. Das geht ganz einfach. Das Bild auf der linken Seite auswählen, mit der Maus anklicken und gehalten in die Mitte ziehen. Es wird einfach auf der Seite angeordnet und kann nun durch gehaltener Maustaste verschoben werden. Wenn ihr das Bild anklickt, wird es markiert und ihr könnt es durch zusammenschieben verkleinern oder vergrößern. Damit die Bilder sich besser vom Hintergrund abheben, verwenden wir noch Rahmeneffekte. Bei den meisten Bildern haben wir uns für einen einfachen weißen Rahmen entschieden. Damit wir nicht jedes Bild einzeln anklicken und den Rahmen einstellen müssen, legen den Rahmen fest, sobald wir die Doppeltseite fertig haben. Es gibt die Möglichkeit den Rahmen auf alle Bilder der Seite gleichzeitig anzuwenden. Das spart Zeit, besonders, wenn man viele kleinere Bilder auf der Seite anbringt.

Natürlich gibt es auch ausgefallene, coole Spezialrahmen, die auch an der ein oder anderen Stelle in unserem Fotobuch zum Einsatz kommen. Bei Saal Digital sind aus unserer Sicht teilweise schönere Rahmenmöglichkeiten vorhanden als beispielsweise bei der Gestaltung von Rossmann Digital.

Weitere Features bei der Fotobuch-Gestaltung

Ihr kennt es sicherlich auch. Ihr habt schon einige Seiten gestaltet und dann stellt ihr fest, dass ihr gern noch eine Seite dazwischenschieben wollt. Das ist kein Problem, denn unterhalb des Gestaltungsbereiches habt ihr eine Leiste mit allen Doppelt-Seiten, wo ihr zusätzliche Seiten einfügen, löschen oder verschieben könnt. Das ist ganz praktisch und kam auch bei uns zum Einsatz.

Fotobuch Saal Digital Bestellung Seiten

Wir lieben es, wenn wir unsere Fotos selbst anordnen können. So können wir ganz individuell die Seiten gestalten. Allerdings kann das auch etwas mehr Zeit beanspruchen. Wenn es schnell gehen soll oder ihr keine richtige Idee für die Bildanordnung habt, dann könnt ihr auch vorgefertigte Layoutvorlagen verwenden. Diese findet ihr auf der rechten Seite. Einfach das gewünschte Layout anklicken und schon wird es auf der aktuell angezeigten Seite dargestellt. Nun braucht ihr nur noch die entsprechenden Bildboxen mit euren Bildern befüllen, indem ihr diese einfach dort hineinzieht. Vorteil dieser Vorlagen: Die Bilder werden gleich an die Bildboxgröße angepasst. Natürlich könnt ihr danach auch noch die Bilder beziehungsweise Bildboxen vergrößern, falls euch diese zu klein sind.

Hinweise bei Fehlplatzierungen

Wenn ihr Bilder oder Textfelder einfügt, könnt ihr diese natürlich auch verschieben. Bei dem Fotobuch gibt es einen Rand, wo keine Objekte platziert werden sollten, da hier Informationen bei der Verarbeitung verloren gehen können. Sobald ein Objekt in diesem Bereich liegt, sehr ihr eine Warnmeldung und solltet das Objekt in den Bereich verschieben, wo es liegen darf.

Falls ihr bei eurer Gestaltung diesen Hinweis übersehen habt, werdet ihr spätestens beim Bestellvorgang daran erinnert. Sobald ihr das Fotobuch in den Warenkorb legt, erfolgt eine Prüfung der Objektplatzierung und Fotoqualität. Sollte etwas nicht passen, erhaltet ihr eine Liste, was angepasst werden muss. Ihr könnt es anschließend selbst anpassen oder automatisch durch das System anpassen lassen.

Fotobuch Saal Digital Bestellung Warnung Beschnitt

Wie bestelle ich das Fotobuch bei Saal Digital?

Sobald ihr das Fotobuch in der Software fertig gestaltet habt, könnt ihr es euch noch einmal in der Vorschau anschauen. Wenn alles so passt, legt ihr das Fotobuch einfach in den Warenkorb. Doch bevor es zum eigentlichen Bestellvorgang geht, wird das Fotobuch geprüft. Bei uns gab es noch drei Fehlplatzierungen, die wir noch manuell selbst angepasst haben. Sobald es keine Warnmeldungen mehr gibt, können wir zum nächsten Schritt des Bestellvorgangs übergehen.

Dort sind schon unsere Adress-, Rechnungs- und Versandart-Daten von unserer letzten Bestellung hinterlegt. Diese prüfen wir und geben noch einen Gutscheincode ein. Danach wird im Punkt 4 „Warenkorb“ unser Fotobuch mit allen Eigenschaften angezeigt, der Gutscheincode verrechnet und das voraussichtliche Lieferdatum angezeigt. Zum Schluss klicken wir auf den Button „Jetzt kaufen“ und unser Bestellvorgang ist abgeschlossen. Danach werden die Daten hochgeladen. Je nach Bildanzahl und Netzgeschwindigkeit kann es einen Moment dauern. 😉

Fotobuch Saal Digital Bestellung Warenkorb

Unser Fazit

Wir sind über die Produkt- und Gestaltungsvielfalt von Saal Digital sehr positiv überrascht. Im Vergleich zu anderen Anbietern sind die Gestaltung und Bestellung viel einfacher.

Lediglich beim sehr engen Aneinanderreihen von Fotos sollte man etwas mehr reinzoomen, dass die Bilder auch auf einer Reihe und im gleichen Abstand liegen, wenn dies gewünscht ist. 😉

Einen Pluspunkt bekommt auch die Angabe der Lieferzeit, die wir so bei anderen Anbietern nicht gesehen haben, hinzukommt, dass diese lediglich 2-3 Werktage betragen soll. Wir sind gespannt, ob unser Fotobuch am Liefertag ankommt oder es hier Verzögerungen gibt.