Wir sind jetzt Young Fiction-Serie TVNOW RTL2 Cast Schauspieler

Am 27. April startet bei TVNOW die neue Young Fiction Serie „Wir sind jetzt“ mit namhaften Schauspielern in den Hauptrollen. Wir waren für Euch heute beim Pressetag in Hamburg und konnten schonmal einen Blick in die erste Folge der neuen Serie werfen. Was bedeutet es eigentlich, erwachsen zu werden? Kein unbeschwertes Kind mehr zu sein, aber nicht zu wissen, was das genau heißt? Plötzlich für seine Taten verantwortlich zu sein? Auf diese Fragen versucht das das neue Format „Wir sind jetzt“ eine Antwort zu geben – ehrlich, lebensnah, aber auch mit viel Humor.

Erstmalig erscheint Serie online first

Mit „Wir sind jetzt“ zeigt RTL2 erstmals eine Young Fiction-Serie exklusiv vorab im Premiumbereich von TVNOW. In der Serie müssen sich Hauptfigur Laura (Lisa-Marie Koroll) und ihre Clique (gespielt von Justus Czaja, Soma Pysall, Gustav Schmidt, Gina Stiebitz, Nele Trebs und Ex-GNTM-Kandidatin Julia Wulf) mit der ersten großen Liebe, den üblichen Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens und natürlich den Auswirkungen der Digitalisierung auseinandersetzen. Smartphone-Sucht, ständige Erreichbarkeit, Social Media Kanäle und Messenger prägen den Alltag der Jugend und halten dem Zuschauer einen Spiegel vor.

Die Besetzung der Rolle von Lauras hübscher Kontrahentin ausgerechnet mit der ehemaligen Germany’s Next Topmodel Kandidatin Julia Wulf holt das ständige Streben der Teenager nach einem Schönheitsideal äußerst realistisch in die Serie. Dabei mag es eher ein Zufall sein, dass sich exakt am Tag des Previews zur neuen RTL2-Serie in den Medien Kritik zu Julias superschlanker Figur breitmacht. Dabei wollte die Ex-GNTM-Kandidatin nur ihrem Mann mit einem süßen Pärchenfoto auf Instagram zum Geburtstag gratulieren. Im Film wird in dieser Hinsicht zum Glück „nur“ über eine Nasenkorrektur der von Julia Wulf gespielten Fee spekuliert, was Laura aber auch nicht kalt lässt.

 

Wir sind jetzt Young Fiction-Serie TVNOW RTL2 Julia Wulf Lisa Marie Koroll

In all diesem Gefühlschaos der Heranwachsenden schlägt dann auch noch das Schicksal gnadenlos zu und der Tod eines Freundes bringt Lauras gesamte Welt ins Wanken. „Meine Figur Laura durchlebt bei „Wir sind jetzt“ die Höhen und Tiefen einer Jugendlichen. Sorgloser Spaß, wilde Partys, totales Gefühlschaos, Schuldgefühle und ein heftiger Schicksalsschlag: Es ist alles mit dabei. Mich in die facettenreiche Gefühlswelt der 17-Jährigen hineinzuversetzen, war für mich herausfordernd und wahnsinnig spannend zugleich“, erzählt die deutsche Schauspielerin und Buchautorin Lisa-Marie Koroll, den meisten vermutlich bekannt aus „Bibi & Tina“.

„Wir sind jetzt“ – bei TVNOW

Ab Samstag, den 27. April, steht wöchentlich eine von zunächst 4 Folgen exklusiv vorab im Streaming-Angebot von RTLII auf TVNOW zum Abruf bereit. Bereits seit dem 18. April zeigt RTL II eine zehnminütige Preview im Free-Bereich des Streaming-Portals. Neukunden können den Premium-Bereich der Plattform übrigens 30 Tage kostenlos testen. Wer clever ist, schafft es also, die vier Folgen auch ohne Abo zu sehen. 😉

Langfristig dürfte das Abo für die Serienfans allerdings Sinn machen, denn es wurde bereits vor der ersten offiziellen Ausstrahlung der vier Folgen beschlossen, dass der Sender eine zweite Staffel produziert. Diese wird erneut von Producers at Work verantwortet und hat nun außerdem schon eine Förderung des Medienboards Berlin-Brandenburg erhalten. Helge Jürgens, Geschäftsführer des Medienboards, sagt zur aktuellen New-Media-Förderung: „Der Serienmarkt gewinnt zunehmend an kreativer Dynamik: Neue Partnerschaften zwischen Produzenten, Sendern und Förderern entstehen, was auch ein großes Thema auf der gerade zu Ende gegangenen MIPTV war. Wir freuen uns über die daraus resultierende Qualität, neue innovative Formate und überraschende Erzählweisen. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in unserer Förderung wider.“

Verlängerung in Social Media

Man könnte sich jetzt fragen was eine TV-Serie mit New-Media zu tun hat. Nun, das ist recht einfach. Ein wesentlicher Teil des Serien-Konzepts von „Wir sind jetzt“ ist die Integration verschiedener Social-Media-Kanäle. So soll der formateigene Instagram-Account@wirsindjetzt“ ermöglichen, den Charakteren auch abseits der Episodeninhalte zu folgen und an ihrer Lebenswelt teilhaben. Weitere Inhalte finden sich außerdem bei Facebook und YouTube. Aufgrund dieser Tatsachen wurde auch schon die erste Staffel im Rahmen der New-Media-Förderung des Medienboards Berlin-Brandenburg gefördert.

„Wir sind jetzt“ wurde von Kino-Regisseur Christian Klandt und dem Produzenten Christian Popp, Geschäftsführer Producers at Work, umgesetzt.

Hier nochmal ein kurzer Überblick über einige Rollen in der Young-Fiction-Serie:

  • Laura – Shootingstar Lisa-Marie Koroll („Bibi & Tina: Tohuwabohu Total“): Die Hauptdarstellerin von „Wir sind jetzt“ spielte bereits die Titelrolle in vier Filmen der beliebten „Bibi & Tina“-Spielfilm-Reihe. Mittlerweile macht sie sich zudem als Buch-Autorin und Instagram-Star einen Namen.
  • Julia – Gina Alice Stiebitz, die bereits in der deutschen Netflix-Erfolgsserie „Dark“ überzeugen konnte, aber auch aus „In aller Freundschaft“ oder dem Kinofilm „Womb“ bekannt sein dürfte, ist bei „Wir sind jetzt“ das Cliquen-Küken und die beste Freundin von Laura.
  • Zoe – Soma Pysall, bekannt aus „In your Dreams“, „Beat“, „Huck“ oder „Tierärztin Dr. Mertens“ spielt ebenfalls eine Freundin von Laura, eine Feministin, die auf die Meinung von anderen scheißt.
  • Fee – Julia Lea Wulf, die ehemalige Germany’s Next Topmodel Kandidatin spielt die hübsche Kontrahentin von Lisa-Marie Koroll. Als Fee ist scharf auf Lauras Freund „Olli“. Blöd nur, dass der bereits in festen Händen ist!
  • Mira – Nele Trebs, bekannt aus ihrem ersten Film „Die Patin – Kein Weg zurück“ oder dem Nachkriegsdrama „Lore“, bei „Wir sind jetzt“ als rebellische Mira zu sehen, die ihr eigenes Ding macht.
  • Oliver – Justus Czaja, bekannt durch Filme wie „Der Zürich-Krimi: Borchert und die mörderische Gier“ und Serien wie „Nachtschwestern“, ist er hier als durchaus attraktiver Olli sehr von sich überzeugt.
  • Daniel – Gustav Schmidt, bekannt aus dem ZDF-Film „Wir lieben das Leben“ oder der ARD-Märchenfilmreihe „Sechs auf einen Streich“. In der Serie ist er als Daniel nicht uncool, aber auch nicht cool.

Wer jetzt Lust bekommen hat, die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens rund um Sex, Eifersucht und Freundschaft mal auf mutige und authentische Art verfilmt zu sehen, sollte sich die nächsten 4 Samstage ab dem 27. April 2019 vormerken. Und wenn wir uns so an das Ende der ersten Folge erinnern, trifft es der RTL-Claim „Zeig mir mehr“ ziemlich auf den Punkt.