Pop-up Karte Geburtstag fertig

Karten sind schöne Sachen, mit denen man liebe Worte, Sprüche oder Gedichte an besondere Personen richten kann, egal ob zum Geburtstag, zur Hochzeit oder einem anderen schönen Anlass.
Es gibt auch viele Karten-Sorten, von einfach und schlicht bis hin zu künstlerisch elegant gestalteten Karten. Hinzu kommen 3D-Karten, zu denen auch Pop-up Karten zählen. Diese Karten bringen einen kleinen Überraschungseffekt mit sich, denn durch Öffnen der Karten stellen sich die ein oder anderen Figuren auf. Solche Karten sind schön, vor allem machen sie echt was her.

Wir basteln sehr gern und probieren dabei sehr viel aus. Schon lange haben wir mit solchen Pop-up Karten geliebäugelt und nun die ein oder andere Karte selbst gebastelt. Klar mussten wir auch etwas testen, aber es dauerte nicht lange, bis wir eine doch recht einfache Art gefunden haben, wie wir diese Karten basteln können.

Popup Karte für den Schulanfang

Die Ferien neigen sich in einigen Bundesländern dem Ende entgegen und die Kids gehen wieder in die Schule. Wir haben Bekannte, deren Kids dieses Jahr eingeschult werden. Um ein paar liebe Worte und Glückwünsche mit auf den Weg zu geben, basteln wir schnell noch eine Einschulungskarte. Typisch für den Schulanfang ist ja die Zuckertüte und diese setzen wir schlicht und einfach als Element in die Innenseite der Karte.

Popup Karte Einschulung Material

Unsere Karte soll am Ende A6 groß sein, sodass wir einfach ein A5-Tonkarton in der Mitte falten. Für die Zuckertüte nehmen wir dunkelgrünen Tonkarton, malen eine Zuckertüte drauf und schneiden diese aus. Danach kleben wir den oberen Teil der Tüte auf gelbes Papier und schneiden das überstehende Papier ab. Mit Stiften malen wir noch etwas die Zuckertüte an.

In den gefalteten Tonkarten schneiden wir zwei parallele Linien, die ungefähr einen Abstand von 1 Zentimeter haben. Jetzt fragt ihr bestimmt, wie wir auf die Länge der Linien kommen. Ehrlich gesagt gibt es hier keine richtigen Vorgaben. Wir machen das eher nach Gefühl.

Tipp: Wenn die Einschnitte zu lang sind, werden die Figuren aus der Karte herausragen. Ist das nicht erwünscht, so müsst ihr vorher probieren, wie lang eure Streifen maximal sein dürfen. Am einfachsten geht dies, wenn ihr eure Figur hinlegt und dann einfach aufstellt. So seht ihr, wo die Figur stehen darf, ohne dass sie aus der Karte rausguckt. 😉

Nach dem Einschneiden der Linien falten wir die Karte auf, ziehen den Streifen richtig nach vorne und klappen die Karte vorsichtig wieder zusammen. Jetzt ist – seitlich betrachtet – ein „Rechteck“ entstanden. An die Vorderseite des Streifens kleben wir die Zuckertüte.

Vor die Zuckertüte schreiben wir noch unsere Glückwünsche.

Pop up Karte Einschulung fertig Innenseite

Da von außen noch die Einschnitte sichtbar sind, nehmen wir ein weiteres A5-Papier und falten dieses in der Mitte. Mit einer Zackenschere gestalten wir noch etwas den Rand. Danach klappen wir das Papier auf, streichen es mit Leim ein und kleben dieses Blatt mittig auf die Karte. Auf die Vorderseite schreiben wir noch einen Spruch zur Einschulung und fertig ist unsere Karte für den ABC-Schützen.

Pop-up Karte zum Geburtstag

Natürlich könnt ihr auch schöne Geburtstagskarten als 3D-Klappkarten basteln. Hier würde uns spontan eine Torte oder auch Blumen einfallen. Wir selbst gehen auch demnächst zum Geburtstag. Das Geburtstagkind mag Hunde und Pferde, sodass für uns klar war, dass sich ein Hund und ein Pferd beim Öffnen der Karte aufstellen soll.

Unsere Karte soll als Endformat A5 sein, sodass wir zuerst ein A4-Tonkartonblatt in der Mitte falten. Anschließend zeichnen wir ein Pferd und ein Hund von einem Foto oder Buch ab, malen und schneiden diese Figuren aus.
Wichtig ist hierbei, dass die Bilder nicht so groß werden. Sinnvollerweise nehmen sie maximal die Hälfte der Klappkartenhöhe ein.

Danach klappen wir das Tonkarton-Blatt auf und schauen, wo wir unsere Figuren positionieren möchten. Wir messen den Abstand von der Kante bis zur Figur, klappen die Karte wieder zusammen und schneiden zwei gleichlange Linien an der gefalteten Kante ein. Der Abstand zwischen den beiden Linien sollte ca. 1 cm betragen. Da wir zwei Figuren haben, welche wir unterschiedlich anordnen, müssen wir auch zweimal zwei Linien einschneiden. Wichtig ist, dass die beiden Linien, die zusammengehören, gleich lang sind.

Danach öffnen wir die Karte und ziehen die entstandenen Streifen nach vorne. An die Vorderseite der Streifen kleben wir unsere Figuren und die Streifen selbst bekleben wir noch mit Glitzerfolie. Auf den Boden der Karten kleben wir noch die Glückwünsche, die wir zuvor auf ein Extra-Blatt Papier schrieben und als Herz ausschnitten.

Da jetzt an den Stellen der Streifen Löcher sind, falten wir ein weiteres A4-Blatt in der Mitte und schneiden mit der Zackenschere den Rand. So haben wir ein schönes Muster. Dieses Blatt kleben wir mittig auf den Tonkarton, sodass die Einschnitte nicht mehr sichtbar sind.

Auf ein gelb-orangefarbenes Blatt schreiben wir noch einen Geburtstagsspruch und kleben dieses leicht schräg auf die Vorderseite der Karte.
Zum Schluss malen wir noch im Innenteil Blumen, einen Baum und Zaun in den Hintergrund, sodass die Karte nicht so leer aussieht. Jetzt sind wir eigentlich auch schon fertig und können die Karte verschenken.

3D Karte Spruch Vorderseite

Fazit

Es gibt so viele Möglichkeiten, wie ihr solche Karten gestalten könnt. Egal ob Tiere, Blumen, Zuckertüten oder gar dreistöckige Torten, alles wird für eine schöne Überraschung beim Beschenkten sorgen. Da sind wir uns sicher. 😊
Das Schöne daran ist ja, dass ihr euren Fantasien freien Lauf lassen und somit immer eine individuelle Karte erstellen könnt. Hinzu kommt, dass selbstgebastelte Sachen viel mehr Wert sind als irgendwo schnell mal eine Karte gekauft, denn ihr steckt dort viel mehr Zeit und Liebe hinein und das wissen auch die Beschenkten zu schätzen.