Pailletten Ei fertig Varianten Motive

Kaum hat das neue Jahr begonnen ist schon wieder Ostern. ? Übermorgen in zwei Wochen ist der 1. April (nein kein Aprilscherz) und Ostern, wo wir wieder das ein oder andere Osternest zu Hause und bei den Großeltern suchen. Auch dieses Jahr möchte ich wieder selbstgemachte Geschenke für Oma und Opa und meine Eltern machen. Nachdem es letztes Jahr noch ein selbstgebasteltes Osterkörbchen war, sollen es dieses Jahr Pailletten-Eier werden. Diese sehen nicht nur schön aus, sondern sind auch tolle Dekosachen, die dann jedes Jahr wieder zu Ostern zum Beispiel ans Fenster gehangen oder in ein Osternest gelegt werden können. Wie das ganze funktioniert, zeige ich euch hier.

Was brauche ich für solche Pailletten-Eier?

Folgendes Material benötigt ihr:

  • Styropor-Eier
  • Lose Pailletten
  • Stahl-Nadeln

Pailletten-Ei Material Stahl-Nadeln Pailletten Styroporeier

Die Styropor-Eier gibt es in verschiedenen Größen. Je größer die sind, desto mehr Pailletten und Stahl-Nadeln benötigt ihr. Natürlich dauert die ganze Bastelarbeit dann auch etwas länger. ?

In vielen Bastelläden gibt es Packungen mit losen Pailletten in verschiedenen Farben. Meine Mum schaut oft bei buttinette nach, denn dort gibt es viele tolle Bastelmaterialien, unter anderem auch die Pailletten. Diese haben einen Durchmesser von circa 6 mm und sind in 30g-Packungen (das sind ungefähr 3.250 Stück) in vielen verschiedenen Farben erhältlich. Da meine Mum letztes Jahr schon einiges mit Pailletten gebastelt hat, haben wir unzählige Pailletten da.

Die Stahl-Nadeln gibt es auch in dem Onlineshop. Sie sind 16 mm lang und es sind 1.000 Stück in der Packung, also mehr als ausreichend. Es gibt sie in gold und silber, letzteres verwenden wir.

Bevor ich anfange, schüttle ich eine Packung Pailletten auf einem Plastik-Teller aus. So kann ich diese schneller und einfacher am Styropor-Ei anbringen.
Damit ich das Ei nicht die ganze Zeit halten muss, stelle ich es in einen Eierbecher. Und jetzt kann es auch schon losgehen.

Wie bastle ich die Pailletten-Eier?

Zuerst fange ich oben in der Mitte also quasi im Mittelpunkt des Eies mit einer Paillette meiner Wahl an. Ich lege diese mittig auf das Ei und befestige sie mit einer Nadel. Normalerweise ist es egal, mit welcher Seite ihr die Paillette auflegt, aber ich denke das es mit der Wölbung nach oben einfacher zu handhaben ist.

Pailletten-Ei Anfang

Jetzt muss um die erste Paillette einfach Reihe für Reihe eine weitere Paillette gesteckt werden. Durch Farbwechsel der Pailletten entstehen am Ende tolle Muster. Fast so wie beim sorbischen Ostereiermalen, wo mittels Federn und Nadeln mit Wachs die tollsten Verzierungen auf die Eier gebracht werden.

Je mehr Reihen es werden, um so schwieriger wird es mit dem Eierbecher, sodass ich für den mittleren Bereich das Ei dann doch in die Hand nehmen musste.

Pailletten-Ei Reihen stecken

Wenn ihr dann am unteren Ende des Styropor-Eies angekommen seid, müsst ihr schauen, dass ihr es mit einer letzten Paillette unten so schließt, dass man das Styropor nicht mehr sieht.

Jetzt ist das Ei schon fertig. Mit einem Schleifenband kann man noch eine kleine Schleife zur Verzierung dranmachen. Dazu einfach noch einmal die Nadel von der obersten Paillette rausziehen und das Band damit feststecken. Falls ihr ein Schleifenband zum Aufhängen befestigen wollt, könnt ihr dies analog zur Schleifenverzierung machen oder ihr steckt das Schleifenband gleich am Anfang mit der Paillette fest. So könnt ihr problemlos das Band auch unter die Paillette legen.

Pailletten-Ei fertig hängend

Mein Fazit

Ich finde diese Pailletten-Eier sehen echt schön aus und sind ein Hingucker. Auch wenn es etwas aufwendig ist und man viel Zeit benötigt, ist es doch ein tolles Geschenk geworden. Für das Pailletten-Ei mit den verschiedenfarbigen Reihen habe ich ungefähr 1,5 bis 2 Stunden benötigt.

Pailletten Ei fertig Varianten Motive

Ich bin mir sicher, dass sich meine Großeltern sehr darüber freuen.
Das gleiche könnte man auch zu Weihnachten basteln. Aus Styropor gibt es viele verschieden Formen, so auch Kugeln oder Glocken.
Aber jetzt noch einmal zu meinem Pailletten-Ei zurück. Wie findet ihr es?